home home    neues neues    konzerte konzerte    bio bio    mpq mpq    leopoldinum leopoldinum    studium studium    klänge klänge    fotos fotos    kontakt kontakt  

hartmut-rohde.de/viola/page.php?go=sp&pid=3

Mozart Piano Quartett

Presse-Stimmen

"...Feste Klavierquartett-Formationen sind rar. Da ist ein so hervorragendes Ensemble wie das schon ein Jahrzehnt bestehende Mozart Piano Quartet eine echte Bereicherung für den Konzertbetrieb und den Plattenmarkt..."
Bayern 4 Klassik (Deutschland)

"...das jungbrunnenhafte Sprudeln im Es-Dur Mozart Klavierquartett des Ensembles ist wunderbar..."
Sun Herald (Australien)

"....man bewundert in Mozarts Werk die grosse Musikalität des Ensembles, die sich auszeichnet durch ein wunderbares Zusammenspiel der Farben, mit klangvollem Kern, entschiedenem, stets intelligentem Zugriff, ohne je der Musik Gewalt anzutun. Wer mit "senza vibrato" opus 47 von Schumann beginnt, im Allegro dann so zugreift, zeugt von eben jener Spielintelligenz..."
Le Devoir (Kanada)

"...Durchsichtigkeit und schwungvolle Emphase dominieren..."
Fono Forum (Deutschland)


Mozart Piano Quartett

Paul Rivinius, Klavier
Mark Gothoni, Violine
Hartmut Rohde, Viola
Peter Hörr, Violoncello

Das im Jahr 2000 gegründete Mozart Piano Quartet vereint mit Paul Rivinius (Klavier), Mark Gothoni (Violine), Hartmut Rohde (Viola) und Peter Hörr (Violoncello) vier internationale Solisten, Gewinner und Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe sind, darunter des ARD-Wettbewerbs München, des Deutschen Musikwettbewerbs, des Scheveningen International Competition und des Naumburg Competition, New York. Zudem unterrichten sie als Professoren an den Musikhochschulen von Berlin und Leipzig sowie an der Royal Academy of Music in London.

Das wunderbare und einzigartige Repertoire der Gattung Klavierquartett erfährt durch das Mozart Piano Quartet ein neues Gewicht. Stilistische Differenzierung, ausgeleuchtete kammermusikalische Durchdringung der Partitur sowie instrumentale sinfonische Größe sind prägende Merkmale seiner Interpretationen. Dieses persönliche Enigma sowie die leidenschaftliche Herangehensweise bei allen Stilrichtungen begründet den Erfolg des Mozart Piano Quartets.

Das Ensemble wurde zu zahlreichen Festivals und Konzerten in Deutschland, Italien, Schweiz, Mexiko, Kanada, Australien und den USA eingeladen, u.a. zum Mahler-Festival, zu den Kurt Weill-Tagen in Dessau, zum Deutschen Mozartfest, zum Melbourne-Festival, Casals-Festival Puerto Rico oder dem International Barossa Festival in Australien.

In Nord- und Südamerika nimmt das Mozart Piano Quartet bereits innerhalb weniger Jahre einen festen Platz in der Konzertszene ein. So reist das Ensemble regelmäßig zu Konzerten nach New York (Lincoln Center und Frick Collection), Washington, Los Angeles, Chicago, Montreal, Philadelphia, Boston, Baltimore, Mexiko und Bogota.
Mit Begeisterung setzen sich die vier Musiker für die Förderung des Nachwuchses ein und spielen in den USA regelmäßig Sonderkonzerte in Schulen oder geben Meisterklassen an Universitäten.

Im April 2008 debütierte das Ensemble im Concertgebouw Amsterdam, gefolgt von einer ausgedehnten Tournee durch die Niederlande. 2009/10 wird das Quartett u.a. beim Schleswig-Holstein Musikfestival und beim Ludwig van Beethoven Oster Festival in Warschau, dem Konzerthaus Berlin, Züricher Tonhalle, Madrid und Barcellona gastieren sowie Konzertreisen nach Brasilien, Holland und in die USA unternehmen.

Mehrere CDs des Mozart Piano Quartets erschienen bei Arte Nova (BMG Classics) und CPO bevor das Quartett 2004 exklusiv vom GOLD Label Dabringhaus & Grimm (MDG) unter Vertrag genommen wurde, das die faszinierenden Einspielungen des Quintetts op. 16 und der "Eroica" von Ludwig van Beethoven (Bearbeitungen von F. Ries für Klavierquartett), Richard Strauss sowie die Ersteinspielungen der Klavierquartette von Mélanie Bonis und Camille Saint-Saëns veröffentlichte, die von der internationalen Presse hoch gelobt und mit Preisen wie "Best chamber America" oder "Editor´s Pick" der Gammophone. Zum Herbst 2009 erschein nun die Einspielung der beiden großartigen und richtungsweisenden Klavierquartette von W.A. Mozart auf dem Markt. Zahlreiche Rundfunkmitschnitte und -produktionen aus Amerika, Australien, Italien und Deutschland dokumentieren ebenfalls den außergewöhnlichen musikalischen Stellenwert des Mozart Piano Quartets.

Das Mozart Piano Quartet verfügt über ein interessantes und vielseitiges Programm. Zu den Besonderheiten in seinem Repertoire zählen die von der Schönberg-Familie begrüßte eigene Bearbeitung der "Verklärten Nacht" für Klavierquartett, deren Uraufführung im Oktober 2009 in Wien erklang sowie Beethovens berühmte "Eroica" in der Fassung für Klavierquartett von dessen Freund Ferdinand Ries.

In der Saison 2010/11 stehen auf dem Konzertprogrammen des Ensembles u.a. die Sextette von Dohnanyi und Penderecki mit Jörg Widmann, Klarinette, und Marie-Luise Neunecker, Horn, sowie die Quintette von Schubert ("Forellenquintett") und Hummel mit dem 1. Solobassisten der Berliner Philharmoniker Janne Saksala.


www.m-p-q.de

 

 
Letzte Änderung: 30. Oktober 2011 Letzte Änderung: 30. Oktober 2011    Seite per E-Mail verschicken Seite per E-Mail verschicken    Printversion Printversion   
   Zurück Zurück
  links links    seite empfehlen seite empfehlen    sitemap sitemap    suche suche    impressum impressum  
© by Hartmut Rohde. Details siehe Impressum.