home home    neues neues    konzerte konzerte    bio bio    mpq mpq    leopoldinum leopoldinum    studium studium    klänge klänge    fotos fotos    kontakt kontakt  

hartmut-rohde.de/viola/news.php?mn=4

konzerte

30. Oktober bis 04. November 2017

Vänersborg
(Aurora Festival )


16. November 2017

München
(Hofkirche )


17. November 2017

Berlin
(Blackmore´s Musikzimmer )


18. November 2017

Neuenhagen
(Schloss )


27. November 2017

Berlin
(Philharmonie Kammermusiksaal )


10. März 2018

Wroclaw
(NFM )


neues

Hartmut Rohde neuer Künstlerischer Leiter und Dirigent des LEOPOLDINUM

Ab der Saison 2014/15 ist Hartmut Rohde zum neuen künstlerischen Leiter und Dirigenten des Leopoldinum Chamber Orchestra Wroclaw (Breslau) gewählt worden. Er ist Nachfolger von Ernst Kovacic, der das Ensemble sieben Jahre mit großem Erfolg geleitet hat. Mit dem Orchester sind sechs Abonnementkonzerte pro Saison geplant und weitere Künstlerpersönlichkeiten, wie u. a. Krzysztof Penderecki, David Geringas, Antoni Wit und Ralf Gothoni sind für weitere Konzerte eingeladen worden. Im Jahr 2016 ist Breslau mit San Sebastian zusammen die Kulturhauptstadt Europas. Konzertreisen nach Deutschland, Spanien, Luxemburg, Libanon stehen auf dem Programm. Eine erste CD-Einspielung ist für 2015 in Planung. 

Als Bratscher gastiert Rohde beim Casals Festival und beim Moritzburg Festival. Hinzu kommen ab September Recitals mit Lauma Skride sowie Ian Fountain, ein Auftritt mit Nora Chastain (Violine) und dem Baseler Kammerorchester - Mozarts Sinfonia Concertante steht hier auf dem Programm. Mit dem MPQ folgen Konzerte in Holland, und das Berliner Solistenoktett ist auf längerer Tournee mit Konzerten in Bremen (Glocke), Konzerthaus Berlin, Eckernförde, Ingolstadt etc. unterwegs
Am 21. November erklingen als deutsche Erstaufführungen im Konzerthaus Berlin am "Tag der Viola" Werke von Ursula Mamlok.


Recital mit Lauma Skride, Hindemith-Fest Berlin, Violasonaten von Josef Tal

Nach dem Dirigierdebut in Wroclaw (Breslau) mit dem wunderbaren Wroclaw Kammerorchester LEOPOLDINUM in der dortigen Philharmonie beginnt das Jahr 2014 mit einem Recital in Arnheim zusammen mit Lauma Skride, Klavier. Einen Höhepunkt bildet danach das große Hindemith-Fest vom 7.-9.2.2014 im Konzerthaus und im Joseph Joachim Saal der UdK. Zusammen mit vielen Freunden und Professoren sowie Studenten wird in Konzerten und Gesprächsrunden des 50. Todestages von Paul Hindemith gedacht. Unter der künstlerischen Gesamtleitung von Hartmut Rohde sind u.a. Nora Chastain, Latica Honda-Rosenberg, Jens-Peter Maintz, Marie-Pierre Langlamet, Julien Beaudiment, Francois Benda, Dr. Rexroth, das Hindemith Institut Frankfurt und Prof. D. Schmidt mit dabei. Für Hartmut Rohde wurden kleine Duette als Auftragswerke komponiert, die sich an das Hindemith Duett für Viola und Cello anlehnen und am 8.2. in einem Nachtkonzert aufgeführt werden. 

Mit dem MPQ stehen neue Konzerte auf dem Plan (NDR Hamburg und Landshut) und einen letzten Schwerpunkt setzten bis März die Sonate sowie das Duo für Viola und Klavier von Joseph Tal (Hindemithschüler in Berlin und später einer der wichtigsten Komponisten Israels), die für den WDR Köln zusammen mit dem Pianisten Christian Seibert aufgenommen werden. 


Concertante - Schwanendreher - Gastdirigent Breslauer Kammerorchester

Neben Solokonzerten von W.A.Mozart (Sinfonia Concertante) und P.Hindemith (Konzert "Der Schwanendreher") in Barcelona und Jena debütiert Hartmut Rohde als Gastdirigent und Solist beim Breslauer Kammerorchester LEOPOLDINUM. Mit diesem Ensemble folgen dann auch in 14/15 Konzertreisen in Deutschland. Mit dem Mozart Piano Quartet konzertiert er in Deutschland (u.a. live im Bayerischen Rundfunk) sowie in Sao Paulo und Santiago de Chile. 

Im Rahmen der Villa Musica gibt es zusammen mit Friedemann Eichhorn und den Studenten der "Villa" 3 Konzerte in Rheinland Pfalz. Weitere Konzerte finden Sie unter dem entsprechenden Link dieser Website. 


Mozart Osterfest WDR Köln, Prussia Cove und Paris

Zusammen mit dem Auryn Quartett wird Hartmut Rohde live beim Mozart Osterfest im WDR das erste und letzte Streichquintett von W.A.Mozart aufführen. In einem zweiten Konzert erklingt das Kegelstatt-Trio sowie das große Divertimento Es-Dur zusammen mit seinen Kammermusikfreunden Ian Fountain, Michel Lethiec, Latica Honda-Rosenberg und Jens-Peter Maintz. 

Hindemith´s Sonate op.11/4 steht beim Festival in Prussia Cove (GB) zusammen mit Robert Levin auf dem Programm und mit seinem Mozart Piano Quartet geht es dann weiter nach Paris, wo das Ensemble im Theater de la Ville am 27.4. zu hören sein wird. Mit dem Joseph Joachim Quartett Berlin gibt es zwei Konzerte im Hamburg mit Werken von Beethoven und Jan Müller-Wieland, dessen 3. Streichquartett das Ensemble bei den Kasseler Musiktagen im November 2012 uraufgeführt hatte. Danach geht es weiter nach Freiburg - diesmal zu den Nabering Konzerten. 


 
   Zurück Zurück
  links links    seite empfehlen seite empfehlen    sitemap sitemap    suche suche    impressum impressum  
© by Hartmut Rohde. Details siehe Impressum.