home home    neues neues    konzerte konzerte    bio bio    mpq mpq    Dirigent Dirigent    studium | kurse studium | kurse    klänge klänge    fotos fotos    kontakt kontakt  

hartmut-rohde.de/viola/news.php

konzerte

25. Januar 2020

Fürth
(Schloss Burgfarrnbach )


08. Februar 2020

Berlin
(UdK Großer Konzertsaal Hardenbergstraße )


16. Februar 2020

Bonn
(Schloss Miel)


01. März 2020

Wiebaden
(Casino )


08. März 2020

Oxford
(Balliol College )


18. bis 19. März 2020

Brüssel
(Chapel )


neues

Berlin - Oxford - Naantali - Prades - Jerusalem - Seoul

Nach einen abwechslungsreichen Jahr mit Dirigaten u.a. in der Hamburger Musikhalle, dem Konzertaus Wien, beim Festival in Klaipeda oder Sao Paulo sind neue Zusammenarbeiten mit dem Litauischen Kammerorchester, dem brasilianischen Studentenorchester oder den Seoul Virtuosi in Planung. In London wird Hartmut Rohde in der Saison 20/21 mit dem English Symphony Orchestra unter Ken Woods das Violinkonzert von Philip Sawyers uraufführen. Auftritte beim Intonation Festival Berlin und dem Jerusalem Festival sowie beim Casals Fest in Prades oder den Festivals in Naantali und Savonlinna führen ihn mit wunderbaren Freunden wie Arto Noras, Ralph und Mark Gothoni oder Elena Bashkirowa und Michael Barenboim zusammen.

Mit dem Mozart Piano Quartet geht es neben Konzerten in Deutschland nach Oxford sowie zum Concertgebouw Amsterdam oder in das Arts Center in Seoul. 


OPUS KLASSIK 2018 für das MPQ

Das Mozart Piano Quartet mit Paul Rivinius, Mark Gothoni, Hartmut Rohde und Peter Hörr hat den OPUS KLASSIK (Nachfolgepreis des ECHO Klassik Preises) für die aktuelle CD-Aufnahme bei MDG Gold mit Werken von H.G.Witte (Dirigent, Komponist und Gründer des Essener Saalbaus sowie Freund von Brahms, Strauss, Mahler) gewonnen. Die Verleihung ist am 14.10.2018 im Konzerthaus Berlin.

Weitere Infos gibt es unter:
- opusklassik.de
- mozartpianoquartet.com


Wiener Konzerthaus | Festival | SHMF | Rom | Paris

Mit dem MPQ tritt Hartmut Rohde u.a. in der Frick Collection in NY im Rahmen einer USA Tournee auf. Im April ist er in 4 Konzerten bei den "Intonations" in Berlin zu hören. Unter anderen sind Kolja Blacher, Elena Bashkirova, Paul Meyer seine Kammermusikpartner. In Rom tritt Hartmut Rohde in der Villa Massimo auf. Mit Arto Noras, Vladimir Mendelssohn und Michel Lethiec spielt Hartmut Rohde in Paris beim Casals Festival im Théâtre des Champs Elysées. 

Beim Schleswig-Holstein Musikfestival interpretiert er mit Latica Honda-Rosenberg, Markus Groh sowie Jens-Peter Maintz das Klavierquartett von Robert Schumann sowie die Fantasiestücke op. 73 für Viola. 
Hier schon eine kleine Vorausschau: Im Mai 2019 wird Hartmut Rohde das Franz Liszt Kammerorchester Budapest im Wiener Konzerthaus dirigieren. Neben Sinfonien von C.P.E.Bach und W.A.Mozart stehen Klavierkonzerte mit dem österreichischen Pianisten Gottlieb Wallisch auf dem Programm. Mozarts Klavierkonzert KV 271 "Jeunehomme" in Es-Dur steht dem noch recht unbekannten "Concertino" von Hans Gál gegenüber. Für das CD label cpo wird dieses Werk sowie das wunderbare kleine Impromptu für Viola und Klavier anschließen in Wien produziert.


Hamburg - Kiew - Japan - Zagreb - Yerevan

Eine längere Reise führt zunächst nach Hamburg zum Mendelssohn Festival, bevor es zu einem Konzert mit dem Ukrainischen Kammerorchester nach Kiew zum dortigen Musikfestivals geht. Auf dem Programm steht die Concertante von Arvydas Malcys für Violine und Viola. Eingeladen zum "Le Pont" Festival in Japan geht es hierfür nach Ako. Kammerkonzerte mit Freunden u.a. Daishin Kashimoto, Paul Meyer, Claudio Bohorquez, Nabil Shehata, Amihai Grosz u.a. Das NHK Fernsehen dreht hier eine Dokumentation. In Zagreb wartet anschließend ein weiteres Festival u.a. mit Susanna Yuko Henkel, Boris Brovtsyn, Thorlef Thedeen, Ian Fountain. Zum Abschluss der Reise spielt Hartmut Rohde dann in Yerevan mit dem Philharmonischen Orchester das Violinkonzert von Cecil Forsyth sowie die Concertante von W.A. Mozart.